Montag, Februar 25, 2013

Brot backen die zweite

Dieses Bauernbrot schmeckt soooooo lecker... das stellt mein Rezept von letzter Woche wirklich in den Schatten! Mein lieber Mann hat das gebacken.













Ihr braucht:

150 g Roggenmehl Typ 1150
850 g Weizenmehl vorzugsweise Typ 1050
1/2 Würfel Hefe
750 ml lauwarmes Wasser und Buttermilch, halb und halb
30 g Salz


Jetzt geht´s los:

Mehl und Salz in einer großen Schüssel vermischen. In der Mitte eine Mulde formen. 250 ml der lauwarmen Flüssigkeit nehmen, darin den halben Hefewürfel auflösen und das dann in die Mulde leeren. Mit etwas Mehl in der Mitte einen dünnen Vorteig machen. Schüssel zudecken und in Ruhe 3 Stunden stehen lassen.

Danach die restlichen 500 ml lauwarme Flüssigkeit zugeben und einen Teig kneten. Diesen Teig wieder zugedeckt 2 Studen stehen lassen und dabei immer wieder ( ca. alle 30 Minuten ) kurz durchkneten.

So lautet das Rezept von "Chefkoch"... mein Mann hat das allerdings so gemacht:
Er hat gleich das komplette lauwarme Wasser-Buttermilch-Hefe-Gemisch in die Schüssel zum Mehl geschüttet und kräftig verrührt.
Dann stand das alles erstmal ewig lange (sicher 5 Stunden) herum, weil wir nicht mehr an einen brauchbaren Teig glaubten. Allerdings wurden wir eines Besseren belehrt...



















Den Teigklops hat mein Bester dann immer wieder schön durchgeknetet ( ich durfte auch mal ).




Schließlich hat er ihn dann zu 2 wunderschönen Brotlaiben geformt und bei 250 Grad Ober/ Unterhitze ca. 25 Minuten gebacken. Dann wurde dem Ofen die Temperatur heruntergedreht auf 200 Grad, wo das Brot nochmal 15 Minuten backen durfte.

Und diese Prachtstücke kamen dabei raus:













 

Mmmmmmmmmmmh...    lecker!!









Kommentare:

  1. Liebste Silvi!
    Wollte gestern noch mailen, habs aber verpeilt.

    Das Rezept habe ich erstmal ausgedruckt und wandert gerade in meine rezeptsammlung und wird am Freitag ausprobiert.
    Das sieht soooo lecker aus.
    Ich kann es bis hier hin riechen.
    Liebste Grüßen
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hi Silvi,

    was ich bei dem Rezept vermisse, ist Brotgewürz. Ich liebe Gewürzbrot. Aber das Rezept ist super. Und Dein Männe hat es richtig gemacht. Die einfachste Art ist meist die Beste. Ich backe ja auch selbst, weil ich das gekaufte Brot häufig nicht vertrage (Allergiker!). Und die Brote sehen wirklich klasse aus. Man sieht ihnen an, dass sie schmackhaft sind. Man möchte tatsächlich (wie Kathrin) dran riechen. :-))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silvi,

    jetzt hast Du mir richtig Appetit gemacht auch einmal wieder ein Brot zu backen. So lange ists her dass ich das gemacht habe. Dieses Brot sieht so lecker aus und mit diesem Rezept komme ich sicher gut klar. Lieben Dank für die schön bebilderte Anleitung.

    Herzliche Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silvi,

    da hat sich das Warten doch gelohnt, das Brot sieht sehr lecker aus.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  5. Das schaut wirklich total lecker aus!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht
    chrissie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Silvi,
    Respekt an Deinen Bäckermeister! Das Brot sieht so lecker aus und ich kann den Duft vom frischen Brot riechen! Und so schön gebacken, wie aus dem Bilderbuch!
    Ich glaub, das Rezepz probier ich auch mal :O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silvi,
    die Brote sehen total klasse aus. So richtig zum Anbeissen.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Silvi,
    das Brot sieht sehr lecker aus, hab gleich mal alle Zutaten auf meinen Einkaufszettel geschrieben. Ich wünsche Dir einen schönen Mittwochabend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht wirklich toll aus und lecker! :)

    Liebe Grüße, Tamaro

    AntwortenLöschen