Dienstag, Juli 17, 2012

Eigentlich...

... wollte ich einen Kuchen backen und den hier mit Rezept zeigen, aber die Zuckerdose ist so gut wie leer. Denn der sollte uns heute Abend als kleine Nascherei beim Hochzeitsrosen binden dienen. Das ist ein alter Brauch in unserer Gegend. Kennt ihr das?
Es werden für Hochzeiten Rosen aus Krepp gebastelt, die dann an einem gebundenen Kranz oder an Bäumchen festgemacht werden. Das machen Nachbarn oder, wie es heute der Fall ist, die ehemaligen Schulkameraden. 

Was mein angefangener Nähversuch angeht: 
Wie habt ihr das bloss erkannt??? Ihr habt Recht! Es wird ein Püppchen aus einem Tilda-Buch.
Jetzt kommt ein weiteres "eigentlich": 
Eigentlich wollte ich damit schon viel weiter sein, aber es kommt irgendwie dauernd was dazwischen. Wie z.B. heute Abend die Rosen, dann ein paar Hochzeiten... im Moment ist eine regelrechte Hochzeitswelle!!... und der 50. Geburtstag eines Onkels.
Ihr seht, langweilig wird es bei uns nicht. Es gibt immer was zu feiern ;-)
Nun sitzt die noch nicht fertige Tilda-Puppe nackig hier rum... davon wollte ich euch auch noch ein Bild zeigen, aber sie schämt sich... na ja, verständlich ;-) Wenn sich irgendwo eine Lücke findet, werde ich der Dame (oder dem Herrn?) ganz schnell noch was zum anziehen nähen.

Ich wünsche euch noch einen tollen Tag :-)

Kommentare:

  1. Hallo Silvi,
    genieß die vielen Feiern, die Nähmaschine läuft nicht weg. Freu mich aber schon, das fertige Püppchen zu sehen.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für den lieben Kommentar :-)

    AntwortenLöschen