Sonntag, Juni 02, 2019

Die kleine Bäckerei in Brooklyn

Vielen Dank an den Rowohltverlag für dieses zauberhafte Rezensionsexemplar!



Titel: Die kleine Bäckerei in Brooklyn
Autor: Juli Caplin
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
erschienen: 21. 05 2019
Format: Taschenbuch, 352 Seiten
ISBN: 978-3499275524




Beschreibung lt. Buchrücken:

"Ich habe zwar eine Menge Leute an der Hand die sich darum reißen würden für ein halbes Jahr nach New York zu gehen, aber du bist meine beste Food-Journalistin. Versprich mir, dass du darüber nachdenkst!"

Nach einer schmerzhaften Trennung nimmt die junge Journalistin Sophie Hals über Kopf das Angebot ihrer Chefin an, sechs Monate in New York zu arbeiten. Sie fühlt sich schnell wohl in dem kleinen Apartment in Brooklyn. Jeden Morgen betört sie der köstliche Duft von Bagels und Cupcakes aus der Bäckerei im Erdgeschoss. Sophie freundes sich mit der Besitzerin Bella an und hilft ihr gelegentlich aus. Und sie lernt Bellas attraktiven Cousin Todd kennen. Auch er kann sich für gutes Essen begeistern - und für Sophie. Aber warum beäugt Bella die Annäherung der beiden so misstrauisch? Geht Liebe nicht durch den Magen?


Zum Inhalt:

Sophie bekommt ein Jobangebot in New York, das sie nicht annimmt. Allerdings kommt dann ganz überraschend die Trennung von ihrem Freund, so dass sie quasi zum neuen Job flüchtet. Auf sie wartet schon das kleine, süsse Apartment, wo sie sich ziemlich schnell wohlfühlt. Darunter ist die Bäckerei von Bella, die jeden Tag leckere Sachen zaubert. Die Beiden werden auch schnell zu Freundinnen. Da Sophie sowieso gerne kocht und bäckt, hilft sie Sophie mehr als gerne in der Backstube. 
Allerdings gibt es auch noch Todd, Bellas Cousin. Der überall bekannte Partylöwe, Charmeur, Frauenliebling... der überhaupt keine Beziehung eingehen will. Sophie hat eine Abneigung gegen sein Selbstbewusstsein. Merkwürdigerweise sucht Todd immer wieder ihre Nähe, was wirklich nicht seine Art ist. Dadurch lernt sie auch endlich Brooklyn richtig kennen, weil er immer wieder Ausflüge mit ihr unternimmt.
So lernt sie nicht nur ihre Umgebung wahrzunehmen sondern auch Todd, wie er wirklich ist...


Meine Meinung:

"Der heutige Tag schenkt Ihnen 86400 Sekunden. Haben Sie schon eine davon zum Lächeln verwendet?" (S. 32) Diesen Satz hat Sophie als erstes auf einer Tafel in Bellas Bäckerei gelesen. Und ich dachte... schön. Einfach nur schön! Ein Wohlfühlroman! Ja, das ist es. Diese Geschichte ist bezaubernd. Ich hab mich so sehr in die Geschichte, in die Leute, in die Umgebung verliebt... "So ein Kuchen ist einfach etwas Besonderes. Kuchen ist Liebe. Süsseste Schleckerei. Er ist wie eine Umarmung, die man in der Hand halten kann." (S. 442)
Dieses Buch ist im wahrsten Sinne eine Liebeserklärung... allerdings nicht nur an das Backwerk 💓 

Anfang Sommer alles offen

Vielen Dank an den Rowohltverlag für das Rezensionsexemplar.



Titel: Anfang Sommer alles offen
Autor: Franka Bloom
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
erschienen: 21. 05. 2019
Format: Taschenbuch, 432 Seiten
ISBN: 978-3499276262 




Beschreibung lt. Buchrücken:

Als der Kellner uns um diese Uhrzeit zwei Sekt serviert, sagt er:
"Sie sind aber früh dran." - "Nee", sage ich. "Dreißig Jahre zu spät."

Es reicht! Caro braucht in diesem Sommer dringend Veränderung: 20 Jahre Ostseeurlaub sind genug! Oder steckt viel mehr dahinter? Eine Ehe, die nur noch aus Routine besteht? Eine Tochter, die das Haus verlässt? Unterdrückte Sehnsüchte? Für Caro ist der Zug jedenfalls noch nicht abgefahren. Mit Ende 40 macht sie sich auf eine Reise, die längst überfällig ist: Interrail.
Zusammen mit ihrer besten Freundin will sie Freiheit und Abenteuer genießen. Doch überfüllte Züge, schlaflose Nächte und ein Fährenstreik stellen Caro und Matti vor große Herausforderungen - und ihre Freundschaft auf eine harte Probe. Und dann trifft Caro in Griechenland auch noch ihre Jugendliebe wieder...

"Franka Bloom beschert und immer wieder herrlich humorvolle Geschichten über Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs... Urkomisch und doch mit Tiefgang." FürSie


Zum Inhalt:

Caro ist im Moment nicht mehr zufrieden mit ihrem Leben. In der Ehe mit Olaf ist der Alltag eingetreten, die Tochter wird flügge. Tja... und jetzt?
Sie braucht einfach mal Zeit für sich und beschliesst gemeinsam mit ihrer besten Freundin Matti eine Rucksacktour zu machen. Sämtliche Orte stehen dabei auf ihrem Plan, die bereist und erkundet werden sollen. Diese Orte wollen sie teilweise aus persönlichen Erinnerungen wieder sehen. Hat sich was verändert? Wird Matti IHN treffen? Außerdem möchte Caro ihre Jugendliebe wieder sehen. Mit Herzklopfen wird das geschehen. Und dann... den Rest verrate ich hier nicht 😉
Olaf, Caro´s Ehemann, fährt trotzdem an die Ostsee. Hier ist auch das Ende der Reise von Caro und Matti. Obwohl Caro ja flüchtet, denkt sie immer wieder an Olaf. Betrügt er sie? Auch das werde ich nicht verraten. Das könnt ihr selbst herausfinden 😉


Meine Meinung:

Ich bin sehr gerne mit den Mädels gereist, allerdings hat mir hier leider etwas gefehlt. Sowas schreibe ich absolut nicht gerne, vor allem weil ich die Bücher von Franka Bloom absolut liebe. Aber dieses hat mich leider nicht so ganz abgeholt. Das ist nur meine persönliche Meinung! Vielleicht sind wir hier für meine Verhältnisse zu schnell von einem Ort zum nächsten gereist, ich weiss es nicht. Aber lasst Euch von nur einer einzigen Meinung nicht davon abbringen, dieses Buch zu lesen. Alles ist Geschmacksache.

Montag, April 29, 2019

Mein Nähmaschinchen schnurrt

"Sag mal, nähst du noch??" wurde ich gefragt. 
Aber ja doch! Ohne mein Maschinchen geht es nicht 😊

Dieses Eulchen war eine Nacht- und Nebelaktion, sozusagen.
Eine Freundin hat sie sich gewünscht. Bitteschön. Das mach ich doch gern 😊






















Da wir grad bei Wünsche erfüllen sind, Mama wollte gerne einen Hasen für Ostern. Uiuiui... das wurde ganz schön knapp. Aber kurz vor dem verteilen der Ostereier war das Häsle fertig.






















Das Häsle mit dem grünen Kleid hat nur kurz dem anderen Langohr Gesellschaft geleistet, bevor dieser zu meinen Eltern gehoppelt ist. Das hab ich schon vor Jahren genäht und sitzt zu Ostern immer bei uns im Flur. 

Das waren tatsächlich meine letzten Nählieben. 

Und jetzt... ah... Moment... bitte was? Ja. Mhmh, ja... ah... was? Ja. Nein. Ach so. Ja klar... gut, ja mach ich. Jaaaaa, wirklich! Jahaaaaa, jetzt gleich.

Entschuldigung. Das war grad ein kleiner Vorwurf von unseren beiden Schnurrbacken. Die wollen nämlich auch mal wieder hier gesehen werden.

So bitteschön, ihr Beiden:






Rosi


und


Felix













So. Jetzt sind wieder alle zufrieden hier im Hause Sira 😊

*In diesem Sinne wünsche ich Euch noch eine wunderbare Woche*

Freitag, April 26, 2019

Eine richtige Schnitzeljagd

Vielen Dank an den Rowohltverlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.



Titel: Der Wind nimmt uns mit
Autor: Katharina Herzog
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
erschienen: 16. 04. 2019
Format: Taschenbuch, 384 Seiten
ISBN: 978-3499275272




Beschreibung lt. Buchrücken:

"Das Leben ist eine Reise. Nimm nicht zuviel Gepäck mit."
(Billy Idol)

Maya bindet sich weder an Orte noch an Menschen. Obwohl die Reisebloggerin erst 32 ist, hat sie schon fast die ganze Welt gesehen. Nur an einen Ort möchte sie niemals: nach La Gomera. Dort wohnt ihre Adtoptivmutter Karoline. Dass Karoline nicht ihre leibliche Mutter ist, hat Maya vor Jahren durch einen Zufall erfahren und bis heute hat sie ihr nicht verziehen. Doch dann wird Maya schwanger und Tobi, der Mann mit dem sie eine flüchtige Affäre hatte, hält sich ausgerechnet auf der Kanareninsel auf. Nur widerwillig fliegt Maya dorthin, zu den Aussteigern und Künstlern, zu ihrer Mutter. Sie ahnt nicht, dass es die wichtigste Reise ihres Lebens sein wird. 


Zum Inhalt: 

Als Reisebloggerin zieht Maya von Ort zu Ort, von Land zu Land. Vor allem weil sie sich die Aufgabe gestellt hat 52 Länder in 52 Wochen zu bereisen. Aber  nach La Gomera will sie auf keinen Fall! Dort wohnt Karoline, ihre Adoptivmutter, die sie nicht mehr sehen will nachdem sie erfahren hat, dass sie nicht ihre richtige Mutter ist.
Der Zufall... oder das Schicksal?... sieht das allerdings anders. Sie wird durch einen One-Night-Stand ungewollt schwanger. Danach sucht sie den "Vater" Tobi über ihre Seite und wird auch fündig. Wo? Ausgerechnet auf La Gomera. Also gut, dann muss sie wohl oder übel da hin... allerdings immer auf der Hut, Karolina nicht zu begegnen.
Karolina ist hier auch eine Hauptfigur, weil sie auf der Insel in den Ferien ihre Kindheit und Jugend verbracht hat. Nur so kam sie überhaupt in die Rolle als Adoptivmutter von Maya.


Meine Meinung:

Mit Spannung hab ich dieses Buch gelesen. Wie bei einer Schnitzeljagd geht es von einem Hinweis zum nächsten, die Maya zu ihrem Tobi führen sollen. Aber wie bei einem Puzzle fügen sich die Teilchen hier noch zu einer ganz anderen Geschichte zusammen...
Ich hab mitgefiebert bis zum Schluss. Ein sehr schönes Leseerlebnis war das.

Sonntag, März 31, 2019

Toller Nachfolger

Vielen Dank an den Rowohltverlag für dieses Rezensionsexemplar.



Titel: Die Bücherinsel
Autor: Janne Mommsen
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
erschienen: 26. 03. 2019
Format: Taschenbuch, 272 Seiten
ISBN: 978-3499275869




Beschreibung lt. Buchrücken:

Lesen macht glücklich!

Sandra Malien lebt in einem kleinen Haus am Strand. Durch Zufall landet die quirlige Mittdreißigerin in dem Lesekreis der kleinen Inselbuchhandlung. Hier treffen sich Bücherliebhaber, aber auch diejenigen unter den Insulanern, die abends nicht allein vor dem Fernseher sitzen wollen. Besonders sympathisch ist Sandra der charmante Schulleiter Björn.  Nur hat Sandra ein Problem: Dass sie nicht lesen und schreiben kann, ahnt auf der Insel niemand.

Eines Tages trifft Sandra Björn unverhofft an ihrer Lieblingsstelle am Strand wieder, sie verbringen einen atemberaubend schönen Nachmittag auf der großen Düne. Für Sandra ist danach klar: Sie hat sich Hals über Kopf in diesen Mann verliebt. Aber hat ihre Liebe trotz aller Geheimnisse eine Chance?

Eine anrührende Geschichte über eine bezaubernde Buchhandlung und einen Lesekreis, der gleich mehrere Leben verändert.


Zum Inhalt:

Sandra ist eine liebenswerte, unauffällige Mittdreißigerin, die seit 5 Jahren auf der Insel Föhr lebt. Unauffällig betone ich extra, weil sie nicht lesen und schreiben kann und es sich durch klevere Tricks überhaupt nicht anmerken lässt. Nur ihre Freundin Greta weiss Bescheid. In deren Buchhandlung stolpert Sandra in einen Lesekreis, von dem sie absolut fasziniert ist. Denn obwohl sie ja nicht lesen kann, versteht sie es wunderbar mit Worten umzugehen. 
In diesem Treffen der Buchfreunde lernt sie Björn kennen, den sie mehr als nett findet. Ausgerechnet ER ist Schulleiter der Grundschule auf der Insel.
Aber nicht nur diese Geschichte ist ein Problem, sondern auch die Tatsache, dass die ehemalige Jahrmarktattraktion ihrer Eltern weitergeführt werden soll. Nur von wem?? Sandra ist inzwischen zu einer richtigen Insulanerin geworden. Soll sie dieses Leben wirklich wegwerfen und wieder, wie damals, durch die Welt tingeln?


Meine Meinung:

Herrlich! Hier hab ich die vertrauten Charaktere des Buches "Die kleine Inselbuchhandlung" wieder getroffen. Es war dieses vertraute Gefühl der Insel da. Außerdem haben wir auch noch "meine Urlaubsinsel" Amrum besucht, was ein besonderes Schmankerl für mich ist. Diese Geschichte hat mir eine wunderbare Auszeit geschenkt.


Samstag, März 16, 2019

Das ist Training für die Lachmuskeln

Vielen Dank an Thorsten Steffens für dieses Rezensionsexemplar!



Titel: Klugscheißer Royale
Autor: Thorsten Steffens
Verlag: Piper
erschienen: 01. 08. 2018
Format: Taschenbuch, 232 Seiten
ISBN: 978-3492501651




Beschreibung lt. Buchrücken:

Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine Freunde Karriere zu machen, ist er in seinem Studentenjob hängengeblieben. Dementsprechend uninspiriert führt er seine Arbeit aus, so dass er fristlos entlassen wird. Zu allem Überfluss hat seine Freundin Cleo beschlossen, sich von ihm zu trennen. Nun steht er also da:
Ohne Freundin, ohne Job, ohne Geld und ohne Perspektive. Aus heiterem Himmel bietet sich ihm jedoch eine außergewöhnliche Offerte: 
Er bekommt einen befristeten Arbeitsvertrag als Lehrer. Nun ist es also offiziell: Für die kommenden sechs Monate darf Timo staatlich beauftragter Klugscheißer sein. Im öffentlichen Dienst! Vom Staat angeheuert wie James Bond! Quasi 007 Klugscheißer Royale! Schnell muss er allerdings feststellen, dass der Lehrerberuf doch ein wenig schwieriger ist als ursprünglich gedacht...


Zum Inhalt:

Wie der Buchtitel bereits erahnen lässt, ist die Hauptperson Timo Seidel ein absoluter Klugscheißer. Durch seine Art kam irgendwann das was kommen musste: er hat seinen Job verloren. Als ob das nicht schon reichen würde, trennt sich auch noch seine Dauerfreundin Cleo von ihm. 
Und nun? Es muss natürlich dringend eine neue Stelle her! Das ist allerdings nicht so einfach ohne abgeschlossenes Studium.
Der Zufall spielt ihm aber einen Aushilfsjob als Lehrer zu. Weil er zweisprachig aufgewachsen und dazu auch nicht gerade unintelligent ist, passt das wie die Faust aufs Auge. Wenn man nicht in der Schule den Klugscheißer spielen darf, wo denn dann?


Meine Meinung:

Meine Güte, mit was für einem rasanten Tempo fliegen wir durch dieses Buch! Von der ersten Seite an war ich sofort drin in der Geschichte, was durch den Schreibstil des Autors überhaupt kein Problem ist. Was hab ich gelacht! Manche Sätze hab ich laut gelesen, weil die so wahnsinnig witzig waren! Das ist ein Buch, das ich sogar meinem Mann empfohlen hab, was normalerweise nicht vorkommt. Sogar er als NICHT-Leseratte fand es sehr amüsant!


Sonntag, Februar 03, 2019

Was für ein Glück!!

Ja, riesiges Glück hatte ich, weil ich dieses Buch lesen durfte. Vielen Dank an den Rowohltverlag für dieses Rezensionsexemplar!



Titel: Romy und das Glück
Autor: Janna Solinger
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
erschienen: 22. 01. 2019
Format: Taschenbuch, 336 Seiten 
ISBN: 978-3499275180





Beshreibung lt. Buchrücken:

<<Wer braucht schon Liebe, solange man Dinge mit Käse überbacken kann?>>

Romy hat ein besonderes Händchen für die Liebe. Denn wann immer sie zwei Singles zusammenbringt, entsteht daraus das ganz große Glück. Bei ihren Freunden gilt sie als Zauberfee. Romy selbst hält das jedoch für Quatsch, alles Zufälle. Wie sonst ist zu erklären, dass ausgerechnet sie ihren Mr. Right noch nicht gefunden hat? Bis David auftaucht und auch Romy sich endlich verliebt. Doch damit scheint der Zauber gebrochen: Eine Beziehung nach der anderen in ihrem Umkreis zerbricht. Aber wie kann sich Romy zwischen ihrem Glück und dem ihrer Freunde entscheiden?


Zum Inhalt:

Romy hat eine besondere Gabe von ihrer Urgroßmutter geerbt. Denn wie es scheint, kann sie die richtigen Menschen zusammenbringen. Nur bei ihr selber scheint das nicht zu funktionieren. 
Doch endlich lernt sie David kennen. Alles ist perfekt bis auf die Tatsache, dass sich ihre bislang verkuppelten Paare wieder trennen. Nicht nur das: Auch ihr Plan, sich als Personal Trainer selbstständig zu machen, will nicht so recht klappen.
Verwandelt sich Romy`s Liebeszauber plötzlich in einen Fluch? Darf sie nicht glücklich sein? Soll sie sich lieber trennen, damit die anderen Paare wieder zusammenfinden?
Manchmal sind die Dinge allerdings anders als man denkt... 


Meine Meinung:
Ein schwungvolles Buch mit liebenswerten Protagonisten. Es ist so toll geschrieben, dass man das Gefühl hat, man ist direkt dabei bei den Treffen im "Schröders", der Lieblingskneipe. Oder bei Opa, bei dem es sicher nicht langweilig wird. Hier steckt Leben drin. Ein absolutes Wohlfühlbuch!